Begriffe - V

Verbindungsschicht

Bei einer thermochemischen Behandlung unmittelbar an der Oberfläche entstandene Schicht, die aus einer oder mehreren chemischen Verbindung(en) besteht und aus dem oder den eindiffundierten Element(en) und bestimmten Elementen des Grundwerkstoffes gebildet wurde. (Nitridschicht nach einem Nitrieren, Boridschicht nach einem Borieren).

Verbrennung

Schädigungen an den Korngrenzen eines stark überhitzten Werkstoffes, die nicht reversibel sind.

Vergüten

Härten mit nachfolgendem Anlassen meist oberhalb 550 °C, um die jeweils gewünschte Kombination mechanischer Eigenschaften zu erreichen. Insbesondere soll die Zähigkeit gegenüber der im gehärteten Zustand verbessert werden.

Verweildauer

Zeitspanne vom Einbringen eines Werkstückes in einen Ofen bis zu seiner Entnahme.

Vorwärmen

Erwärmen mit anschließendem Halten auf einer oder mehreren Temperatur(en) unterhalb der vorgesehenen Höchsttemperatur.